Ferien in Isny: "da geht was!"

Eine Kooperation aus Isnyer Unternehmen bietet gemeinsam mit der Stadt eine Ferienbetreuung an

Startjahr

2008

Anlass und Ziele

Die Kooperation für eine Ferienbetreuung zwischen der Dethleffs GmbH & Co. KG, der WALCKER Offsetdruck GmbH & Co. KG, der Naturwissenschaftlich-Technische Akademie Isny (NTA gGmbH) und der Stadt Isny nahm bei der "Werkstatt: Vereinbarkeit von Familie und Beruf - aus Sicht der Wirtschaft" im Juni 2008 ihren Anfang.

Die Veranstaltung wurde von der Stadt Isny gemeinsam mit FamilienForschung Baden-Württemberg initiiert und moderiert. Bei der dreistündigen "Werkstatt" wurden zunächst Stärken-Schwächen-Profile für die Unternehmen und den Standort Isny erarbeitet. Aus diesen Profilen entstand schließlich die Idee, gemeinsam eine Ferienbetreuung anzubieten. Die Planung konzentrierte sich auf ein Ferienprogramm für 10-13-Jährige, da für diese Altersgruppe noch kein ausreichendes Angebot in Isny existierte. Ergebnis der "Werkstatt" war auch bereits ein erster Aktionsplan für die konkrete Umsetzung.

Zielgruppen

  • Beschäftigte mit Kindern
  • Kinder aus der Stadt Isny

Angebote und Umsetzungsschritte

Die Ferienbetreuung wurde so konzipiert, dass sie mit mindestens 12 und höchstens 20 Kindern durchgeführt werden könnte. Die Kinder werden Montag bis Freitag jeweils von 8.00-16.30 Uhr, von drei Diplom-Sozialpädagogen betreut. Als zentraler Treffpunkt für die Ferienbetreuung werden die Räumlichkeiten des Jugendcafés der Stadt Isny genutzt. Das Mittagessen findet in der Regel in der Mensa der NTA statt. Ein Mittagessen wird, als Highlight, durch die "rollenden Küche" der Dethleffs Family Stiftung, auf deren Firmengelände ausgegeben.

Das Programm setzt sich aus spielerischen und sportlichen, kreativen und informativen Aktivitäten, die in Isny und Umgebung stattfinden, zusammen. Zusätzlich trägt jedes der beteiligten Unternehmen einen Programmpunkt für die Ferienbetreuung bei, der den Kindern einen Einblick in das Unternehmen und sein Arbeitsgebiet verschafft. Im Jahr 2009 standen beispielsweise eine Besichtigung bei der Druckerei WALCKER, ein Besuch in der Lehrwerkstatt der Firma Dethleffs bei den Holzmechaniker-Azubis und die "Chemische Zaubershow" bei der NTA auf dem Programm.

Um den Eltern zukünftig schon frühzeitig Planungssicherheit für die Sommerferien zu geben, sollen Programm und Zeitpunkt schon zum Anfang jeden Jahres feststehen.

Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner in den Unternehmen

  • Frau Sylke Roth, Dethleffs GmbH & Co. KG, Assistentin der Geschäftsführung/Family Stiftung, Telefon: 07562/987-161, sylke.roth@dethleffs.de
  • Herr Markus Hefft, WALCKER Offsetdruck GmbH & Co. KG, Personalleitung, Telefon: 07562/703-0, hefft@walcker.de
  • Frau Katrin Radke, Naturwissenschaftlich-Technische Akademie Isny, Verwaltungsleiterin, Telefon: 07562/9707-0, radke@nta-isny.de

Ergebnisse und Auswirkungen

Die Evaluation der ersten Ferienbetreuung, durch die Kinder selbst, fiel sehr positiv aus. Von den Mitarbeitenden der beteiligten Unternehmen wurde die Betreuung allerdings zunächst noch zögerlich angenommen. Die Unternehmen gehen jedoch davon aus, dass das Angebot auch von ihren Mitarbeitenden in Zukunft verstärkt genutzt wird und halten das Ferienbetreuungsangebot in dieser Form aufrecht.

Die Ferienbetreuung bietet für die Kinder interessante und lehrreiche Einblicke in Isnyer Unternehmen. Die Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie, mit der sie auch bei potentiellen Bewerbern punkten können. Und nicht zuletzt haben sie die Chance, die Kinder, ihre "Auszubildenden von morgen", schon frühzeitig für ihr Unternehmen und ihre Branche zu begeistern.

Besondere Kennzeichen des Projekts aus Sicht der Verantwortlichen

  • Neue Kooperationen
  • Erreicht Beschäftigte mit Familie

Raumbedarf, technische Ausstattung etc.

Für die Ferienbetreuung können die Räume des Jugendcafés in Isny genutzt werden. So lernen die Kinder während der Ferienbetreuung auch dieses Angebot für Jugendliche der Stadt schon kennen. Durch Kontakte zum Stephanuswerk kann das dortige Beachvolleyballfeld für die Betreuung mitgenutzt werden.

Finanzierung

Die Betreuung selbst wird durch die Stadt Isny und einen Elternbeitrag von 60 Euro finanziert. Für das Mittagessen fallen für die Eltern pro Tag weitere 3 Euro an. Die Kosten für die einzelnen Programmpunkte der Kooperationspartner werden von diesen jeweils selbst getragen.

Ansprechpartner/in

Herr Matthias Hellmann | Kinder-, Jugend- und Familienbeauftragter der Stadt Isny | Seidenstraße 3 | 88316 Isny im Allgäu | Tel. 07562-913907 | » E-mail | » WWW

Infomaterial

Ferienbetreuung Isny_Flyer 2009

Link

Ferien in Isny: "da geht was!"