Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren Baden-Württemberg
 
Sie sind hier: HomeThemenDiversitätBest Practice

Betriebliche Praktika zur Integration geflüchteter Menschen

 

Als eine der modernsten Gießereien Europas ist für die Heidelberg Manufacturing Deutschland GmbH (HMD GmbH) die Gewinnung motivierter und kompetenter Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter überaus wichtig. Gleichzeitig ist sich das Unternehmen seiner Verantwortung innerhalb der Gesellschaft und der Bedeutung von Arbeit für eine gelingende Integration geflüchteter Menschen bewusst.

 
 
Unternehmen: Heidelberg Manufacturing Deutschland GmbH
 
Branche: Metallbearbeitung, Eisengießereien
 
Beschäftigte: 870
 
Startjahr: 2016
 

Als eine der modernsten Gießereien Europas ist für die Heidelberg Manufacturing Deutschland GmbH (HMD GmbH) die Gewinnung motivierter und kompetenter Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter überaus wichtig. Gleichzeitig ist sich das Unternehmen seiner Verantwortung innerhalb der Gesellschaft und der Bedeutung von Arbeit für eine gelingende Integration geflüchteter Menschen bewusst.
In Kooperation mit der Südwestmetall, dem Bildungswerk der Baden-Württembergischen Wirtschaft und der Handwerkskammer, haben die Wieland Werke AG, die HMD GmbH und andere Arbeitgeber aus der Region Ulm ein Projekt initiiert, das geflüchteten Menschen die Integration in den Arbeitsmarkt erleichtern soll.  
Durch eine 6-monatige Qualifizierung, in der sprachliche, kulturelle und berufsspezifische Inhalte vermittelt werden, wird die frühzeitige Eingliederung in betriebliche Praktika ermöglicht.
 

Im August 2016 begannen vier Teilnehmer ihren Praktikumseinsatz bei der HMD GmbH in den Bereichen Kernherstellung und Gussnachbehandlung. Zwei der Praktikanten konnten über einen Personaldienstleister eine anschließende Tätigkeit bei der HMD GmbH aufnehmen und werden nun in den bereits im Praktikum besuchten Bereichen eingesetzt. Sowohl die zwei neuen Mitarbeiter als auch ihre Vorgesetzen sind höchst zufrieden – besser ausgedrückt: überglücklich über die Zusammenarbeit. Des Weiteren eröffnete sich für einen weiteren Praktikanten im Anschluss an die Zeit bei der HMD GmbH die Möglichkeit, eine Ausbildung bei einem Unternehmen aus der Region Ulm zu beginnen. Der vierte, der bei der HMD GmbH eingesetzten Praktikanten absolviert nun das zweite Modul der Teilqualifikationsmaßnahme, in dem die praxisorientierte Vertiefung der im Unterricht vermittelten Lerninhalte im Vordergrund steht.
 

Aufgrund der überaus positiven Resonanz auf das Projekt, wurde daraus ein landesweites Modell für die Integration geflüchteter Menschen entwickelt. Insbesondere die Kombination aus Sprachunterricht, Kultur (insbesondere Arbeitskultur), Fachtheorie und Fachpraxis erlaubt eine frühe Eingliederung in betriebliche Praktika. Die Erfahrungen der HMD GmbH mit der Teilqualifikationsmaßnahme waren überaus positiv, weshalb die Teilnahme im Rahmen des nächsten Moduls bereits fest eingeplant ist.

 
Kontakt

Dieter Barth
Heidelberg Manufacturing Deutschland GmbH - Standort Amstetten
Leiter Berufliche Bildung
07331 31-2385
0172 633 98 49

 

 
zurück